Schweiz
Schweiz

myGeobrugg

Stahldrahtgeflechte für nachhaltigen Schutz vor Nage- und Wühltieren

Tiere wie Biber, aber auch Wildschweine oder Füchse und Dachse können Infrastruktur wie Erddämme, Deiche und Bewässerungskanäle beschädigen. Das kann Dammbrüche und Überschwemmungen auslösen oder Wasserreservoirs entleeren.

Grabaktivitäten an Strassenseitenstreifen führen sogar zu Erosion und zum Einsturz der Strassenoberfläche. Der Wühl- und Nagetierschutz auf Basis von hochfesten Stahldrahtgeflechten ist eine nachhaltige, kostengünstige und vergleichsweise wenig invasive Massnahme, um sowohl die Infrastruktur zu erhalten als auch das Tierwohl zu gewährleisten.

Hochfester Stahl widersteht den scharfen Zähnen von Nagern. Andere Tiere wie Wildschweine oder Füchse hält das Stahldrahtgeflecht vom Graben ab. Je nach Schutzfunktion empfiehlt sich feinmaschigeres oder starkes Geflecht; auch Kombinationen sind möglich. 

Edelstahlausführungen bieten höchsten Korrosionsschutz für dauerhafte Lösungen an Strassenböschungen oder an Küsten mit höherem Salzgehalt. Für den Oberflächenbereich können je nach Anwendung Zink-Beschichtungen genügen.

Eingebettet in der Natur

Das Geflecht ist unauffällig und wird meist durch die Vegetation verborgen.

Einfache Montage

Die leichten Geflechten lassen sich problemlos transportieren, abwickeln und verlegen.

Nager- und Wühltierschutz

Je nach Schutzfunktion variiert die Maschenöffnung; Mehrfachschutz ist einfach umsetzbar.

Vielfach getestet

Alle unsere Geflechte sind getestet und halten Dank des hochfesten Stahls Nagerzähnen und Wühltieren stand.

Recyclebar und frei von Plastik

Das Stahlgeflecht kann komplett recyclt werden. Es ist frei von Plastik: kein Schadstoffeinstrag ins Grundwasser oder bei Frass durch Tiere. 

Referenzen

Zum Projekt
Mauren

Mauren, Liechtenstein

 

Systeme

TECCO® G45/2

 

Installationsjahr

2017

Zum Projekt
Dachsschutz Bahndamm Meckenbeuren

Meckenbeuren, Deutschland

 

Systeme

TECCO® G45/2

 

Installationsjahr

2022

Zum Projekt
Grüner See - Schmiedewalde

Klipphausen/Schmiedewalde, Kreis Meissen, Deutschland

 

Systeme

TECCO® GREEN G65/3

 

Installationsjahr

2016

Zum Projekt
Bärenland Arosa

Arosa, Schweiz

 

Systeme

 

Installationsjahr

2018

Weitere Systeme

Zurück zur Übersicht

Ansprechpartner

Roger Moor
     

Roger Moor

Country Manager Ost- und Zentralschweiz, Liechtenstein

Naturgefahren
Uferschutz/Wasserbau
Minen / Bergbau / Tunnel
René Müller
     

René Müller

Country Manager Kantone AG BE BL BS FR GE JU NE SO VD VS

Naturgefahren
Uferschutz/Wasserbau
Minen / Bergbau / Tunnel
Alexander Bittendorfer
     

Alexander Bittendorfer

Project Manager Inspection Services

Naturgefahren
Isacco Toffoletto
     

Isacco Toffoletto

Ticino Country Manager

Naturgefahren
Uferschutz/Wasserbau
Minen / Bergbau / Tunnel