GEOHAZARD - FOLLOW US

Sprache
Deutschde
USA
myGeobrugg

Registrierung

Sie haben noch kein persönliches Login?

Mit Ihrer Registrierung zu myGeobrugg haben Sie erweiterten Zugriff auf Dokumente, auf unsere Dimensioning Software und auf unsere Anlässe.

Jetzt registrieren
A BRUGG GROUP COMPANY
USA

Weißsee Gletscherbahnen, Stubach bei Uttendorf (Salzburg)

Stubach 90, 5723, Uttendorf, Österreich
2016
Kunde
Weißsee Gletscherwelt GmbH
Planer
Ingenieurkonsulent DDipl.-Ing. Stefan Oberndorfer
Ausführende Firma
Felbermayr Bau GmbH & Co KG, Abt. FST, Niederlassung Lienz
Geschützte Objekte
Touristische Infrastruktur
Systemlänge
8 m - 28 m
Wirksame Höhe (Dĸ, Schneemächtigkeit)
3.0
Korrosionsschutz
Verzinkt, GEOBRUGG SUPERCOATING®
Gleitfaktoren
2.5
Ausgangslage

Steinschlag und Verwitterung hatten der früheren Anbruchverbauung aus Holzwerken zugesetzt. Die ursprüngliche Schutzwirkung musste wiederhergestellt werden. Zusätzlich sollten weitere Gefahrstellen gesichert werden, um die gesamte Seilbahnanlage besser zu schützen.

Beim ursprünglich eingereichten Projekt war die Errichtung von massiven Lawinenkeilen aus Stahlbeton vorgesehen: Sie sollten die Doppelstützen 21a und 21b sowie Stütze 22 direkt schützen. Wegen der enormen Dimensionen dieser Bauwerke, der damit verbundenen Kosten sowie der erheblichen Eingriffe in das Landschaftsbild - im Landschaftsschutzgebiet an der Grenze zum Nationalpark Hohe Tauern - wurde ein neues Schutzprojekt erstellt.

Massnahme

Das neue Schutzkonzept sieht die Kombination von drei Elementen vor:
•    eine permanente Lawinensicherung durch eine Anbruchverbauung aus Schneenetzen
•    eine temporäre Lawinensicherung durch Lawinensprengungen in Verbindung mit
•    einem Lawinenablenkdamm als Objektschutzmassnahme

Insgesamt werden in drei potentiellen Anbruchgebieten acht Werkreihen Schneenetze SPIDER® Avalanche mit einer Gesamtlänge von 140 Metern errichtet. Durch diese Massnahme ist nur noch ein 35 Meter langer, etwa 3 Meter hoher Damm aus örtlich gewonnenen, schweren Bruchsteinen zu errichten.

Mit den kaum sichtbaren Stahlschneenetzen und dem "Naturdamm" zeigte sich auch die Behörde bezüglich Natur- und Landschaftsschutz sehr zufrieden.

Ansprechpartner

Kevin H. Coyle
Kevin H. Coyle
Regional Manager Northeast
Naturgefahren
Geobrugg North America, LLC
3 Beaudet Terr
Columbia CT 06237 / USA
Telefon +1 860 377 3230

Kontaktformular

Saleh Feidi
Saleh Feidi
Regional Manager California
Naturgefahren
Geobrugg North America, LLC
8921 Emperor Ave.
San Gabriel, California 91775 / USA
Telefon +1 909 706 8964

Kontaktformular

John Kalejta
John Kalejta
Regional Manager Central US
Naturgefahren
Geobrugg North America, LLC
3215 67th Avenue Pl
Greeley CO 80634 / USA
Telefon +1 505 220 1404

Kontaktformular

Bob Lyne
Bob Lyne
Regional Manager Southeast
Naturgefahren
Geobrugg North America, LLC
8004 Windspray Drive
Summerfield NC 27358 / USA
Telefon +1 336 337 0945

Kontaktformular

Pierce Runnels, Civil Engineer
Pierce Runnels, Civil Engineer
General Manager Geobrugg North America
Naturgefahren
Geobrugg North America, LLC
22 Centro Algodones
NM 87001 Algodones / USA
Telefon +1 505 771 4080
Mobil +1 505 400 0796

Kontaktformular

Tim Shevlin
Tim Shevlin
Sales Director
Naturgefahren
Geobrugg North America, LLC
4676 Commercial St. SE, PMB 174
Salem OR 97302 / USA
Telefon +1 503 423 7258

Kontaktformular