USA
USA
FIA Mobiler Fangzaun: Mobiler Zuschauerschutz an Motorsport-Rennstrecken

FIA Mobiler Fangzaun: Mobiler Zuschauerschutz an Motorsport-Rennstrecken

Das mobile Geobrugg-Barrierensystem entspricht der FIA-Norm 3502-2018. Da das System als Gesamtlösung homologiert ist, kann es bei Strassenrennstrecken, bei ständigen Einrichtungen und an Testrecken für alle Arten von Motorsport-Rennen eingesetzt werden. Die lückenlose und schnelle Montage garantiert, dass Zeitvorgaben für die Einrichtung eingehalten werden. Die Produktion von Betonbarrieren vor Ort und der an Ort und Stelle stattfindende Zusammenbau der Barrierenelemente reduzieren die Anfangsinvestitionen.

Vorteile

Hochfestes Stahldrahtgeflecht

Hochfestes Stahldrahtgeflecht

Schutz vor grossen Energien: Der hochfeste Stahldraht mit einer Festigkeit von 1770 N/mm² ermöglicht maximale Lastaufnahme bei minimaler Deformation.

Abgenommen von der FIA

Entwickelt in enger Zusammenarbeit mit dem FIA-Institut

Die Barrieren entsprechen der FIA-Norm 3502-2018.

Systemlösung

Systemlösung

Einfache und schnelle Montage: Die Bauteile des Geobrugg FIA-Fangzauns sind aufeinander abgestimmt.

Beim Aufbau kann nichts schiefgehen!

 Unsere Lösungen beruhen auf dem Prinzip, dass man den Aufbau nur richtig machen kann. Handbücher oder Anleitungsfilme tragen zu einer ganz einfachen Montage bei.

Technische Dokumente - Download

Systemzeichnungen

Informationen

Ansprechpartner

Pieter Martens
Pieter Martens
Project Manager Motorsport
Motorsport
Geobrugg AG
Aachstrasse 11
8590 Romanshorn / Schweiz