Limbă
Românăro
Statele Unite
myGeobrugg

Înregistrare

Nu deţineţi un cont şi doriţi să vă înregistraţi?

În calitate de utilizator înregistrat myGeobrugg aveți acces extins la download, la instrumentele noastre de dimensionare și la evenimentele noastre.

Înregistraţi-vă acum
A company of the BRUGG Group
Statele Unite

Fachtagung Rutschungen, 19. Weiterbildungsseminar Folgen – Forschung – Praxis

  • Mainz, Germania
  • 27 - 29 Mai 2019
  • Congress/Exhibition
  • Johannes Gutenberg-Universität
    Am Forum (Campus universitatis)
    DE-55128 Mainz
     

    Pagina web a evenimentului
  • Contact

    Eberhard Gröner
    +41 71 466 81 57

    E-Mail

  • Protecţia împotriva torenţilor şi a alunecărilor superficiale

Im Sinne der Schadensreduzierung, der Katastrophenvorsorge und der allgemeinen Sensibilisierung für die Naturgefahr Massenschwerebewegungen arbeitet die Forschungsstelle Rutschungen als Aninstitut an der J. Gutenberg-Universität Mainz in praxisnaher und interdisziplinärer Forschung und Lehre auf dem Sektor der Hang- und Böschungsstabilitäten. Erhebliche volkswirtschaftliche Schäden und eine wachsende Gefährdung - mitverursacht durch Mensch und Klima - initiieren einen dringenden Handlungsbedarf in Deutschland und weltweit.

Die Fachtagung Rutschungen findet vor diesem Hintergrund in Kooperation mit dem Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität (ZWW) bereits zum 19. Mal statt. Die große Anzahl der Teilnehmer spiegelt die Bedeutung und das Interesse an dieser Thematik wider. Die Zielsetzung der Veranstaltung ist, Ingenieuren, Planern, Geologen und Mitarbeitern von Unternehmen, Behörden und Hochschulen, die mit dieser Naturgefahr konfrontiert werden, sowohl ein Basiswissen über die Ursachen und Folgen als auch für die Schadensminimierung zu vermitteln. Dabei fließen neueste Ergebnisse aus Wissenschaft und Praxis in die Wissensvermittlung mit ein. Daneben bietet die Veranstaltung Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und zur Diskussion. Des Weiteren informiert eine Ausstellung von Fachunternehmen über innovative Produkte in den Bereichen Hang- und Felssicherung.

eben den Fachvorträgen anerkannter Experten auf diesem Gebiet findet am ersten Veranstaltungstag ein GIS-Workshop statt. Die Erfassung, Prozessierung und Analyse von Daten in Geoinformationssystemen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Ein sicherer Umgang mit der entsprechenden Technik und Software wird an vielen Arbeitsplätzen mehr und mehr vorausgesetzt. Interessierte können sich über Grundlagen und Einsatzmöglichkeiten informieren und werden mit Testdaten ihre ersten eigenen Modelle selbst entwickeln. Die Lehrinhalte werden im Rahmen einer Geländeexkursion in das Tal der Nahe und im Rotenfels-Gebirge mit verschiedenen eingebauten Steinschlagschutzsystemen am letzten Tag vertieft


Themen 2019


- Erkundung mittels Radarinterferometrie
- Massenbewegungsinformationssystem Rheinland-Pfalz
- Auswirkung des Klimawandels auf Hangprozesse im Alpenraum
- Massenschwerebewegungen in Polen
- Geodätische Verfahren als Beobachtungsmethode
- Böschungsstabilisierung mit integriertem Erosionsschutz auf Rügen
- Neue europäische Regelwerke im technischen Steinschlagschutz
- Auftragvergabe durch Ingenieure

Mai multe informații