Sprache
Deutschde
myGeobrugg

Registrierung

Sie haben noch kein persönliches Login?

Jetzt registrieren
Ein Unternehmen der Gruppe BRUGG
Lockstein 2017 - Geobrugg Lockstein 2017 - Geobrugg
Lockstein 2017 - Geobrugg Lockstein 2017 - Geobrugg
Lockstein 2017 - Geobrugg Lockstein 2017 - Geobrugg
Lockstein 2017 - Geobrugg Lockstein 2017 - Geobrugg
Lockstein 2017 - Geobrugg Lockstein 2017 - Geobrugg
Lockstein 2017 - Geobrugg Lockstein 2017 - Geobrugg
Lockstein 2017 - Geobrugg Lockstein 2017 - Geobrugg
Lockstein 2017 - Geobrugg Lockstein 2017 - Geobrugg
Lockstein 2017 - Geobrugg Lockstein 2017 - Geobrugg
Lockstein 2017 - Geobrugg Lockstein 2017 - Geobrugg

Lockstein

Adresse in Google-Maps anzeigen  Teilen
PLZ
83471
Ort
Berchtesgaden
Land/Region
Deutschland
Installationsjahr
2017
Kunde
Markt Berchtesgaden Gemeinde
Planer
Dipl.-Ing. Bernd Gebauer Ingenieur GmbH
Ausführende Firma
HTB Baugesellschaft m.b.H., Kufstein, Österreich
Geschützte Objekte
Touristische Infrastruktur, Infrastruktur, Sonstige
Systeme
RXE-500-LA
Energieaufnahmevermögen
500 kJ
Systemhöhe
3.0 m
Systemlänge
29 m - 66 m
Korrosionsschutz
Verzinkt, GEOBRUGG SUPERCOATING®
Situation

In Berechtesgaden waren ein viel begangener Wanderweg mit historischer Soleleitung und ein darunter liegender Kindergarten akut von Steinschlag betroffen. Der Markt Berchtesgaden schrieb deshalb die Errichtung einer Steinschlagschutzbarriere im südöstlichen Hangbereich entlang des Wanderweges zum Aussichstscafé Lockstein aus.

Schwere Baustellenfahrzeuge können nicht in dieses Gebiet fahren; Lager- und Arbeitsplätze waren ebenfalls nicht vorhanden. Im Bereich der Zauntrassen ist unter der Waldbodenauflage mit Hangschutt, schluffig bis stark schluffig, mit stark wechselnden Stein-/Blockanteilen und zum Teil offenporigen Stein-/Blocklagen zu rechnen.

Aufgrund der örtlichen Situation wird angenommen, dass die Mächtigkeit der Lockergesteinsüberdeckung - Hangschutt unter Waldbodenauflage - mehrere Meter (> 5 m) beträgt, so dass bei der Ankerbemessung grundsätzlich davon auszugehen ist, dass die Einbindestrecke durchwegs im Lockergestein liegt.
Bodenklassen DIN 18 301 (2012) Lockerbodenüberdeckung BN 1, BN 2, BS 1 - BS 4; Felsblöcke / anstehender Fels FV 2, FV 5, FV 6, FD 2

(gemäss Planungsunterlagen Dipl.-Ing. Bernd Gebauer Ingenieur GmbH, Traunstein)

Massnahme

Aufgrund der oben beschriebenen Bedingungen wurden die Barrieren ohne Maschinen von Hand installiert.

Anker: Seilanker mit 5 m (seitlich) und 4 m (Anker der Stützen).

Im Lockerbereich für die westseitige Seitenabspannung wurden Flexköpfe, ansonsten Seilanker verwendet

Ansprechpartner

Roger Moor
Roger Moor
Country Manager Ost- und Zentralschweiz, Liechtenstein
Naturgefahren, Geotechnische Produkte, Minen / Bergbau / Tunnel
Geobrugg AG
Aachstrasse 11
8590 Romanshorn / Schweiz
Telefon 071 466 81 52
Mobil 078 783 46 81

Kontaktformular

René Müller
René Müller
Country Manager Western Switzerland (AG, BE, BL, BS, FR, GE, JU, NE, SO, VD, VS)
Naturgefahren, Geotechnische Produkte, Minen / Bergbau / Tunnel
Geobrugg AG
Industriestrasse 21
5200 Brugg / Schweiz
Telefon +41 71 466 84 57
Mobil +41 79 420 84 55

Kontaktformular

Adrian Ringenbach, MSc in Geographie UZH
Adrian Ringenbach, MSc in Geographie UZH
Projektleiter Schweiz
Naturgefahren
Geobrugg AG
Aachstrasse 11
8590 Romanshorn / Schweiz
Telefon +41 71 466 84 58
Mobil +41 79 317 74 25

Kontaktformular

Mauro Pini
Mauro Pini
Country Manager Southern Switzerland (TI)
Naturgefahren, Geotechnische Produkte, Minen / Bergbau / Tunnel
Geobrugg AG
Stabile Cometal, via Pizzante 7
6595 Riazzino / Schweiz
Telefon +41 91 859 36 34
Mobil +41 79 693 24 82

Kontaktformular